Mit Bart und Mac - PR-Blog für Newcomer

August 9, 2016

Mit Bart und Mac - Warum dieses Blog? Lange hab ich mich gefragt: Kann das heute noch funktionieren? Ein Blog? Ernsthaft? Wo inzwischen jeder Wäscheklammerhersteller und Dosentomatenproduzent super innovativ "bloggt". Wahrscheinlich nicht. Was habe ich der Welt mitzuteilen, was sie nicht ohnehin schon weiß oder an anderer Stelle viel besser, schneller, interessanter aufbereitet bekommt?

 

Ich will nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern versuchen, mein Wissen und meine Person als mein Kapital zu sehen. Denn nach zahllosen Brainstorms nachts im Bett oder unter der Dusche ist mir doch etwas eingefallen, womit ich die Welt ein Stückweit bereichern könnte.

 

Im Zentrum stand die Frage: Was hat die PR-Branche noch nicht gesehen?

 

 

Mit Bart und Mac lautet das Ergebnis. Ich weiß, dafür habe ich tief in die Klischeekiste gegriffen. Aber es macht gut deutlich, worum es gehen soll: Der Mac beziehungsweise das Macbook, Standardwerkzeug eines jeden Medienmenschen und Symbol für Public Relations und Kommunikation, Medien, Trends und digitale Themen. Der Bart wiederum steht für junge, unkonventionelle, urbane Menschen und angehende Young Professionals, die den Willen haben, etwas zu bewegen. Und schließlich stellt er ein Erkennungsmerkmal meinerseits dar.

 

Mit Bart und Mac komme ich also, um meine Erfahrungen zu teilen, zu lernen und mich auszuprobieren. Doch was verspricht dieses Blog genau? Für Erstsemester, Studentinnen und Studenten oder Young Professionals erscheint die Welt der Public Relations oftmals wahnsinnig komplex. Das fängt bei der Studienwahl und den Ausbildungsmöglichkeiten an, geht über die Vielzahl von Agenturen und Persönlichkeiten und endet vielleicht dabei, welche Trends die PR-Welt derzeit beschäftigen oder welche Agentur und welches Unternehmen die optimalen Voraussetzungen für den Berufseinstieg verspricht.
 

 

Hilfreiches Blog für Interessierte, Studis und Young Professionals mit ein paar Hipster-Klischees

 

Durch mein Bachelorstudium, meine Praktika, dem Engagement in Studierendeninitiativen und dem ein oder anderen Event konnte ich mir ein ganz gutes Bild der sagenumwobenen "Branche" machen. Doch auch für mich erscheint das Thema noch groß und undurchsichtig. Meine bisherigen Erfahrungen und Tipps möchte ich vor allem an junge Menschen weitergeben, die noch vor einem Einstieg in das Studium oder den PR-Beruf oder am Anfang ihrer Karriere stehen. Ihnen möchte ich durch "Mit Bart und Mac" etwas Orientierung geben.

 

Darüberhinaus soll sich dieses Blog als Spielwiese für neue Formate verstehen. Es soll neuartige Ideen thematisieren und zum Diskurs anregen. Dabei entstehen wahrscheinlich keine Best-Practice Checklisten. Doch vielleicht entstehen andere, spannende Impulse, die es sich zu lesen lohnt. Auch, wenn der Titel nicht "Mit 10 ultimativen Tipps zum perfekten Content-Marketing" lautet. Und zu guter letzt sollen neben der PR die Herausforderungen im Leben junger Menschen Platz im Blog finden. Vom Studienalltag über Zeitmanagement zu digitalen Gadgets. Mal sehen, wo die Reise hinführt.

 

Nun geht's los! Yay!

 

 

 

 

Please reload

Mit Bart und Mac

Hey. Mein Name ist Jan. Auf "Mit Bart und Mac" teile ich meine Erfahrungen zum Thema Studium, Praktika & Jobs sowie Trends aus dem Feld der Kommunikation. 

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • 33549
  • Black LinkedIn Icon

© 2018 Jan Reinholz