Diese Fragen solltest du dir vor der Praktikumssuche stellen

August 25, 2016

Durch Praktika Berufserfahrung sammeln ist in der PR-Branche besonders wichtig. Da sich das Berufsfeld erst seit kurzem zunehmend akademisiert und viele Quereinsteiger in der PR tätig sind, kommen Praktika und Nebenjobs eine besondere Bedeutung zu.
 

 

Damit das Praktikum ein Erfolg wird, ist es zunächst wichtig, die Rahmenbedingungen dafür abzustechen. Dazu habe ich meine bisherige Praktikumssuche einmal reflektiert. Folgende Punkte solltest du berücksichtigen:

 

Wie lange habe ich Zeit für mein Praktikum?

 

Zunächst gilt es, den zeitlichen Rahmen abzustecken: Wie lange hast du für das Praktikum Zeit? Viele Unternehmen oder Agenturen wollen Praktikanten erst ab einer Dauer von sechs Monaten beschäftigen. Oft ist ein Praktikum aber auch schon mit einer Dauer von drei Monaten möglich. Im Zweifel gilt: je länger desto besser. Es dauert erfahrungsgemäß ein bis zwei Monate, um sich einzuleben und die Arbeitsweise der Organisation zu verinnerlichen. Nicht nur für Unternehmen, auch für dich bringt es nicht viel, wenn du nach der Einarbeitung gleich wieder die Segel streichst. Manchmal sind Unternehmen jedoch flexibel. Mein kürzestes Praktikum dauerte nur sechs Wochen und ich zehre noch heute von den Erfahrungen.

 

Ist es ein Pflichtpraktikum oder ein freiwilliges Praktikum?

 

Ebenfalls lohnt es sich, ein Praktikum während dem Studium zu machen. Seit der Einführung des Mindestlohns müssen Praktika ab einer Dauer von drei Monaten entsprechend vergütet werden. Für viele Arbeitgeber ist es deshalb schwierig, Studenten freiwillige Praktika zu ermöglichen. Da du als immatrikulierter Student im Rahmen eines Pflichtpraktikums nicht mit dem Mindestlohn entlohnt werden musst, ist es in der Regel einfacher, ein passendes Praktikum zu finden. Nähere Informationen dazu gibt’s beispielsweise hier. Faustregel: Ist Mindestlohn vorgeschrieben, wird es schwer mit dem Praktikum. Aber das muss natürlich nicht so sein.

 

Wie flexibel bin ich, was den Ort angeht?

 

Neben der Arbeitgeber ist zu entscheiden, wo du dein Praktikum machen willst oder besser kannst. Wenn es dir rein um ein spannendes Unternehmen geht und du ortsunabhängig bist, kannst du diesen Abschnitt getrost überspringen. Für viele spielen Faktoren wie Geld oder Partner(in) jedoch eine entscheidende Rolle. Deshalb lote vorher aus: Bin ich bereit umzuziehen beziehungsweise kurzzeitig die Stadt zu wechseln? Ich persönlich habe mich für mein Pflichtpraktikum dazu entschieden, in Hannover zu bleiben, wo ich auch studiert habe. Dafür habe ich ein kürzeres Praktikum im Anschluss in Berlin gemacht. Es ist also keine Schande, den Ort nicht ständig zu wechseln. Erfahrungen für den Lebenslauf lassen sich auch zu einem späteren Zeitpunkt noch sammeln.

 

Wie abhängig bin ich von einer Vergütung?

 

Mir persönlich war das Thema Gehalt bei der Praktikumswahl immer zweitrangig. Getreu dem Motto: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ Für viele ist es jedoch nicht zu missachten, da man gegebenenfalls umziehen muss und sich eine Wohnung in einer anderen Stadt organisieren muss. Meist sind PR Praktika mit rund 450 Euro monatlich vergütet. Dennoch gibt es Ausnahmen: Kleinere Unternehmen, Agenturen oder journalistische Angebote bieten etwa 200 Euro; Praktika in sozialen oder kulturellen Einrichtungen sind oftmals unbezahlt. Große Konzerne bieten nicht selten um 800 Euro bis hin zum Mindestlohn. Oft steht die Vergütung gleich in der Stellenanzeige, ansonsten kannst du dies im Vorfeld erfragen. Noch ein Gedanke zum Schluss: Als Prakti während des Studiums hast du noch nicht viel Erfahrung. Die Praktikumsstelle investiert viel Wissen und Zeit in dich. Für viel Erfahrung und die Möglichkeit zu Lernen ist es für mich deshalb absolut zu verschmerzen, „nur“ 200 Euro zu bekommen.

 

Nun hast du die wichtigsten Rahmenbedinungen für dein Praktikum abgesteckt. Erfahre bald, welche Aspekte du bei der Wahl eines Unternehmens oder einer Agentur berücksichtigen solltest.

Please reload

Mit Bart und Mac

Hey. Mein Name ist Jan. Auf "Mit Bart und Mac" teile ich meine Erfahrungen zum Thema Studium, Praktika & Jobs sowie Trends aus dem Feld der Kommunikation. 

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • 33549
  • Black LinkedIn Icon

© 2018 Jan Reinholz