Noch nicht auf XING? Dann aber los!

September 8, 2016

PR ist das Management von Beziehungen. Um deine persönlichen Geschäftskontakte an einem Fleck zu haben, gibt es XING. Die Plattform für Geschäftsnetzwerke ist die Nummer 1 im deutschsprachigen Europa mit 14 Millionen Mitgliedern. Auch, wenn es etwas angestaubt daher kommen mag - es hat nach wie vor seinen Sinn! 

 

 

Man geht davon aus, dass 50 Prozent aller Jobs über Kontakte vergeben werden. Ich würde sagen, dass dieser Prozentsatz in der Kommunikationsbranche noch höher ist! Aus diesem Grund ist es besonders für Newcomer der Branche wichtig, sich frühzeitig professionell im Web zu präsentieren. 

 

Präsentation seiner Person in der Geschäftswelt

 

XING ermöglicht es dir, ein persönliches Profil mit Foto, Namen und derzeitiger Position zu erstellen. Hinzu kommen deine Kontaktdaten sowie die Möglichkeit einer „Online-Visitenkarte“. Für einen persönlichen Eindruck lässt sich gut sichtbar ein Zitat, Motto oder Spruch auf dem Profil platzieren.

 

Damit Profilbesucher erkennen, was du bietest oder suchst, kannst du mit Schlagworten deine Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen angeben. Für einen Online-Lebenslauf lassen sich zudem Stationen der Ausbildung und Berufserfahrung sowie Sprachkenntnisse, Qualifikationen und private Interessen darstellen.

 

Soziales Netzwerk für die Karriere

 

Interessant für Kommunikatoren kann die Portfolio-Funktion sein, womit sich in Form von Texten, Bildern, Videos oder Dokumenten bisherige Arbeiten und die berufliche Identität dargestellt werden können. Weiterhin lassen sich andere Plattformen im Netz, wie etwa das Twitter Profil oder ein persönlicher Blog, verlinken. 

 

Durch XING lassen sich aktiv Kontakte aufbauen. So lassen sich nicht nur die Menschen hinzufügen, die man bereits kennt. Auch durch gemeinsame Interessen oder per „Kaltakquise“ lassen sich Beziehungen zu Einzelpersonen oder Unternehmen herstellen. Hier kommt das „Kleine-Welt-Phänomen“ zum tragen. So kennt man jeden Menschen auf der Welt über maximal fünf Ecken. Kaum vorstellbar, aber wahr. 

 

Dank XING-Kontakten zum nächsten Job

 

Zum besseren Management der Kontakte kannst du Notizen zu einzelnen Personen hinzufügen und diese darüberhinaus in Kategorien sortieren. Um das Kontaktnetzwerk nachhaltig zu erweitern, empfiehlt sich die Teilnahme an branchenspezifischen Gruppen sowie das Abonnieren von Branchennews.

 

Der Stellenmarkt innerhalb von XING bietet Job-Empfehlungen, die zu den eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen passen. Auf der Stellenanzeige selbst gibt es gleich ein Bewerbungsformular. Hier kommt der Netzwerkcharakter wieder zum tragen: Es wird direkt auf relevante Kontakte verwiesen. Freiberufler können zudem nach Projekten suchen.

 

Was bringt mir XING denn nun konkret?

 

In einer Branche, in der es stark auf Kontakte, Netzwerke und „Vitamin B“ ankommt, ist XING der beste Kanal, um sein Netzwerk zu managen und zu pflegen. Ob mit Freunden, Kommilitonen, Arbeitskollegen, Professoren oder Recruitern - Kontakte halten und pflegen lohnt sich. Zusammengefasst ermöglicht dir XING folgendes:

 

  • (Berufliche) Kontakte knüpfen und pflegen

  • Deine Person als Student, Arbeitnehmer oder Freelancer präsentieren

  • Neue Jobs finden, die zu deinem Profil passen

  • Aktuelle News aus deiner Branche erhalten

  • Unternehmen zu bewerten und Bewertungen überprüfen

  • Gute Auffindbarkeit deines Profils in Suchmaschinen

 

Wie ihr seht hat ein Profil auf XING eine Reihe an Vorteilen. Wenn euch nun ein Personalmanager googlen sollte, kommt dieser wahrscheinlich nicht zuerst auf deine private Facebook-Seite, sondern auf ein professionelles und aussagekräftiges XING-Profil. So ist das nächste Praktikum oder der Berufseinstieg schon fast sicher! ;-)

 

Please reload

Mit Bart und Mac

Hey. Mein Name ist Jan. Auf "Mit Bart und Mac" teile ich meine Erfahrungen zum Thema Studium, Praktika & Jobs sowie Trends aus dem Feld der Kommunikation. 

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • 33549
  • Black LinkedIn Icon

© 2018 Jan Reinholz